Wolters Kluwer Deutschland

steuerlex24 Homepage

Bitte klicken Sie auf das Design und die Farbe Ihrer Wahl.


Mustermann & Partner Steuerberater

Feldstiege 100
48161 Münster

Telefon: 02533/9300-242
Telefax: 02533/9300-50
dAWe5RA6fU7WuV@sU9ZuBo3qa6ha9b.com

Steuerlexikon

Bewertung von Anteilen an Kapitalgesellschaften

Normen

§ 12 Abs. 2 ErbStG

§ 11 Abs. 2 BewG

§ 151 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 BewG

Information

Gem. § 12 Abs. 2 ErbStG sind Anteile an Kapitalgesellschaften, für die ein Wert nach § 151 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 BewG festzustellen ist, mit dem auf den Bewertungsstichtag (§ 11 ErbStG) festgestellten Wert anzusetzen.

Nach § 151 Abs. 1 Satz 1 Nr. 3 BewG ist der Wert von Anteilen an Kapitalgesellschaften i.S.d. § 11 Abs. 2 BewG gesondert festzustellen, d.h. es ist der gemeine Wert (§ 9 BewG) anzusetzen.

Kann der gemeine Wert nicht notierter Anteile an einer Kapitalgesellschaft nicht aus Verkäufen unter fremden Dritten abgeleitet werden, so ist bei seiner Ermittlung auf die Ertragsaussichten der Kapitalgesellschaft abzustellen oder eine andere anerkannte, auch im gewöhnlichen Geschäftsverkehr für nichtsteuerliche Zwecke üblichen Methode zu verwenden. Der gemeine Wert kann auch im vereinfachten Ertragswertverfahren nach §§ 199 bis 203 BewG festgestellt werden (R B 11.2 ErbStR 2011).

Zurück

Hinweis:

Die hier veröffentlichten Inhalte sind Bestandteil unseres Homepageservices für Steuerberater steuerlex24. Sollten Sie als Steuerberater an der Buchung der Inhalte für Ihren Internetauftritt interessiert sein, treten Sie mit uns in Kontakt! Weitere Informationen erhalten Sie unter  www.steuerlex24.de .

Lexikon-Suche